Die Ranch

Inmitten eines rheinhessischen Plateaus mit herrlichen Reitwegen, 2 km entfernt von Schwabenheim, Wackernheim und Mainz-Lerchenberg erwartet Sie in ruhiger Alleinlage unsere Ranch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wanderreiter sind uns herzlich willkommen!

Träume sind es, die immer wieder Sehnsüchte erwecken und manchmal, da werden sie wahr und es ist ein gutes Gefühl, nicht mehr auf der Suche zu sein. Mit und in der Natur! In Liebe verbunden zu unseren Tieren. In Verantwortung vor der Mutter Natur und ihren großartigen, uns anvertrauten Geschöpfen. Wir möchten an dieser Stelle der Fam. Hanjo Förster danken, die uns 1995 großes Vertrauen entgegenbrachte und uns ermöglichte, mit der Zucht von Quarter-, Paint- und Appaloosa-Pferden zu beginnen. Ohne Vorbehalte wiesen sie uns in völliges Neuland ein, mit großer  Ehrlichkeit lehrten sie uns die wichtigsten Aspekte dieser faszinierenden Rassen.

Eigentlich war es ein "Zufall", waren wir doch auf der Suche nach Scheckeseln... Und es war Liebe auf den ersten Blick, damals, für die Esel Cleo und Easy. Aber auch für die großartige Welt zuerst einmal bunter Pferde. Wir lernten unsere eigenen Linien auzubauen, richteten unseren Blick auf Reining-  und  Working Cowhorse/Cutting-Linien, d.h. auf die wendigen, robusten Arbeitspferde der Cowboys. Und wir bauen noch heute auf gesunde und langlebige Linien, auf Pferde, die klar sind im Kopf, ruhig und verlässlich!

Unseren persönlichen, innigsten Dank hierbei meinen Eltern Irmgard und Hans-Wilhelm Brötje und meiner Schwester Wübke. Sie waren es, die trotz Kopfschütteln immer an unserer Seite stehen und uns  Visionen verwirklichen lassen. Trotz vieler Hürden und gesundheitlicher Schwierigkeiten.  Uns war eine einmalige Chance im Leben gegeben worden, die uns fast ein wenig ... ehrfürchtig werden lies und diese wollen wir auch an andere Menschen weitergeben! Ohne unseren Freund Uli Wein würden wir noch in den Anfängen stehen... und ohne Helmut Spettel  würden wir den Alltag kaum meistern!

Seiner Idee verdanken wir die Natur-Erlebnis-Seminare, kreative Lernwelten für Kids, Lagerfeuer, Abenteuercamp, TIPI-Übernachtungen, Esel und Lamawanderungen. In neuster Zeit ergänzt durch Seminare mit Künstlern: Holzsägekunst, Metall & Feuer, Nisthöhlenbau, Kräuterwanderungen. TANZ auf dem Papier: Zeichenkurse, inmitten unserer Tierwelt lassen Mensch-Tier-Begegnungen wachsen! Doris Maurer entführt uns  in die Welt der WOLLE, läßt altes Handwek neu erleben und lehrt uns kardieren, spinnen, weben & filzen.

NEU: ein professionelles Team aus Therapeuten, Trainern & Pferdespezialisten bietet Seminare  und Therapien an, basierend auf dem weltweit anerkannten EAGALA-Modell. Führungsseminare, Teambuildings, Stressbewältigung, Verarbeitung vergangener Traumata sind Schwerpunkte. www.mindsmotion.net

Unsere Aktivitäten für das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden sind durch Konrad und Lydia Kraft entstanden. Sie eroberten mit ihren Lamas und Alpakas unser Herz!  Die Lamas begleiten noch heute unser Leben. Aus dieser besonderen, respektvollen Verbindung heraus entstand in liebevoller Erinnerung an  unsere Freundin Lydia, der seit 2006 alljährlich erscheinende Kalender mit Fotos aus unserer Tierwelt. Der Erlös des Verkaufs geht  an das Hospiz.

Eine Herzensangelegenheit in Zusammenarbeit mit Helmut Spettel!

Wir danken an dieser Stelle auch den vielen Sponsoren, die mit uns für Bärenherz werben.  NUR MIT EURER HILFE KÖNNEN WIR DIESE IDEE VERWIRKLICHEN!

Wir danken der Mystik unserer Heimat Rheinhessen. All unser Tun hat Auswirkungen auf die Natur und Umwelt. Eine Verantwortung, die wir hier im Team gerne übernehmen. Wir möchten Werte vermitteln, die nur so oft in Vergessnheit geraten. Dieser Verpflichtung entsprechend entstand unser Engagement  mit Helmut Spettel für die Zucht und Erhaltung bedrohter Haustierrassen. Wir sind Nutztier-Arche. Unsere kleine Arche zeigt Ihnen Großeselrassen (Katalanen und Pouitou), Schafe (Rhönschafe). Ziegen (Tauernschecken), Schweine ( Husumer Rotbunte Sattelschweine), Hasen (Meißner Widder) und Hühner (Dt. Reichshühner), die vom Aussterben bedroht sind!

Mitten auf einem Plateau, abgelegen, Wind und Wetter ausgesetzt, wächst ein Kleinod, das wir mit Ihnen teilen möchten, für Klein und Groß, behinderte und kranke Menschen. Menschen, die auftanken möchten, sich besinnen. In einer von Landwirtschaft geprägter Monokultur entstand eine Oase, deren Zauber schon zur Gründungszeit einen Schamanen begeisterte und immer wieder kommen Menschen mit der besonderen Gabe, Kraftorte zu spüren!  

Die Nature Life Ranch, eine Begegnungsstätte für nachhaltige Natur-Erlebnisse. Ein Jeder von uns ist geprägt von seiner ganz eigenen Biographie und auch in unseren Verwirklichungen dieser Lebensphilosophie gab es Rückschläge. Und gerade deshalb ist es mir persönlich besonders wichtig, davon zu berichten, wie wichtig Tiere sein können. Seit 1996 Schmerzpatient , waren es besonders die Esel mit ihrer Gelassenheit und dem unproblematischen Umgang, die Lamas, die diese herrliche Ruhe ausstrahlen und so wundervoll leise flüsternd "Märchen" erzählen können ... und die bedingungslose Liebe der Australian Shepherds, welche mir ermöglichten, in einem begrenzten Rahmen wieder im Leben Fuß zu fassen, zu akteptieren, einen neuen Sinn zu finden. Pferde mit ihrer  Stärke und Kraft, ihrer Empfindsamkeit....  Ziegen, die Lachen machen.... Nicht umsonst werden Tiere immer wieder zu Therapiezwecken eingesetzt, können so Großes bewirken! Dank eines verlässlichen Teams und großartiger, unentbehrlicher Freunde ist es mir möglich, meiner Intuition zu folgen. Trotz Schmerzen, die täglich  Grenzen setzen. Trotz schwerer Zeiten, die mir den Zugang zum Leben versperrten. Trotz starker Medikamente. Auch Peter muss tagtäglich lernen, mit seiner Krankheit umzugehen. Hier oben auf der Ranch schöpfen wir alle Kraft aus den Essenzen der Natur, hören im Januar die Füchse bellen, erleben herrliche Sonnenaufgänge, hier "sind wir dem Himmel etwas näher" wie Peter immer zu sagen pflegt.... Hier verwirklichen wir unsere Träume, aber auch Ihre ...